Die ersten Vorbereitungsspiele sind absolviert.

11782438_401484926705220_2461904840211814524_o

Das erste Spiel hatten unsere Mädels am Freitag bei der SG Wathlingen / Großmoor absolviert. Nach einer durchschnittlichen ersten Halbzeit (1:1) konnten unsere Mädels in einer besseren zweiten Hälfte das Spiel mit einem 1:3 für sich entscheiden.
________

Das zweite Vorbereitungsspiel

Nach dem ersten Vorbereitungsspiel am Freitag, sind wir nun am gestrigen Sonntag nach Hamburg, zu den 1.Frauen von Groß-Flottbek, angereist.

Leider sind ein paar Mädels verletzungsbedingt ausgefallen und wir mussten mit einem 13er Kader, inklusive drei Gastspieler, geschwächt anreisen. Dennoch wollten wir uns die Freude am Spiel nicht nehmen lassen und beim frischen Bezirksligisten selbstbewusst auftreten.

Gleich zum Anpfiff waren unsere Mädels ihrem Motto treu und sehr wach und gingen sehr offensiv zu Werke. Unsere Nr. 6 Laura Bobbert nutzt eine Lücke in der Defensive unserer Gastgeber und schlenzt das runde Leder locker an der chancenlosen Keeperin ins lange Eck zum 0:1.

Kurz darauf wieder Laura Bobbert, die zwei Spieler stehen lässt und auf das 0:2 erhöht.

Nach dieser Drangphase, waren die Flottbeker Frauen wacher und ließen den Ball besser laufen. Unsere Mädels schalteten etwas zurück und so kam das unvermeidbare und es kam durch Steffi Pärtmann zum 1:2 Anschlusstreffer.

Einige Minuten später stand unsere Abwehr zu hoch und so konnte Jeannie Bodenstedt von den Gastgebern zum 2:2 ausgleichen.

Halbzeit

Nach der Pause wollten wir es es bei zwei Gastgeschenken belassen und wieder das Spielgeschehen lenken, leider hatten unsere Gastgeber eigene Pläne und es fand eine Partie auf Augenhöhe im Mittelfeld statt. Nach einem Ballverlust gehen die Gastgeberinnen in den Konter über, spielen den langen Ball über die zu hoch stehende Abwehr und Steffi Pätzmann macht eiskalt den 3:2 Führungstreffer.

An der Seitenlinie war eine gewisse Frustration zu spüren, wir wollten dieses Spiel nach der 2:0 Führung auf keinen Fall verlieren und weiter kämpfen und Druck machen.

Unsere Mädels kamen zu guten Chancen und es war ein ausgeglichenes Spiel. Ein schöner Angriff über den linken Flügel, ein Querpass an zwei Gegenspielerinnen und der Keeperin vorbei auf unsere Nr.61 Sedef Işik, die diese Möglichkeit zu dem wichtigen 3:3 Schlusspunkt in der 85. Minuten nutzte.

Es war ein sehr faires und freundschaftliches Spiel. Wir danken für die Einladung und freuen uns bereits auf das nächste Spiel bei den 1.Damen von Groß – Flottbek.

Kader:
Jasmin Tayan (1), Jenny Stritzel (17), Julia Klassen (4), Senem Işik (55), Antonia Bendlin (23), Aline Schwardt (15), Hülya Çetin (10), Josephine Schulze (7), Denise Grimsehl (16), Laura Bobbert (6), Sandra Fesser (32), Sedef Işik (61)

‪#‎NiemalsAllein‬ ‪#‎96dieZweite‬

G.B.