Spielbericht gegen TSV Dollbergen 09

Am letzten Sonntag waren wir zu Gast beim TSV Dollbergen 09. Nach der knappen 2:3 Heimniederlage wollten wir dieses mal nichts anbrennen lassen. Wir wollten unsere Revancheserie fortsetzen.

Etwas Ersatzgeschwächt, mussten wir mit einem 14er Kader anreisen, was an unserer Vorfreude auf das letzte Punktspiel der Saison 2014/ 2015 auf einen großen Platz nichts geändert hat.

Vor dem Spiel stand noch die Verabschiedung zweier unserer Mädels auf dem Plan, wie bereits berichtet, absolvierten Sabrina Crantz (21) und Marina Kropp (3) ihr letztes Spiel für die Roten.

Vor dem Anpfiff, gab es ein wenig Verwirrung, da die Gastgeber auch in roten Trikots auf dem Feld standen, war der Unparteiische leicht überfordert. (ACHTUNG HUMOR)

Dank dem NFV, ist in der Kreisliga festgeschrieben, dass die Heimmannschaft für eine Unterscheidung zu sorgen hat, was leichter gesagt als getan ist, wenn keine Leibchen zur Hand sind.

Fünf Minuten später fand sich eine Lösung und Dollbergen stand sogleich in blau auf dem Feld.

Nun konnte das letzte Spiel der Saison angepfiffen werden.

Anpfiff!

Wir kamen von Anfang an mit viel Druck auf unsere Gastgeber zu und überrollten diesen vollkommen. Die Dollbergen Frauen konnten zwei Angriffen standhalten, doch der erste Treffer in der 3. Minute durch unsere Nummer 16, Denise Grimsehl , war nicht zu verhindern.

Jetzt hieß es den Druck hochhalten und weitermachen. So konnte Laura Bobbert, unsere Nummer 6, in der 7. Minute zum 0:2 und in der 10. Minute zum 0:3 einnetzten.

Nur zwei Minuten später in der 12. Min stand es dann auch schon 0:4. Unsere Nummer 11, Maria Martino durfte auch mal ran.

Mit der 0:4 Führung haben wir das Tempo etwas rausgenommen und trotz weiterer guter Chancen, gingen wir so in die Pause.

Halbzeit 0:4

Wie in den letzten Spielen, haben wir in der zweiten Hälfte umgestellt und Neues ausprobiert. Nichts desto trotz machte unsere Nummer 6, Bobbi in der 57. Minute ihren Dreierpack komplett und erhöhte auf 0:5.

In der 63. Minute durfte auch unser neu ernannter 2. Kapitän Liza-Michelle Walther (No.12) zum 0:6 einnetzten.

Den Abschlusspunkt durfte dann wieder Denise Grimsehl in der 81. Min zum 0:7 erzielen und den Kreis sauber schließen mit dem Eröffnungs – und Abschlusstreffer.

Das Spiel endet mit dem 0:7 und die Revanche war mehr als perfekt.

Viele Sachen haben super funktioniert. Unsere Abwehrreihe stand mehr als sicher. Unser defensives Mittelfeld mit unserer Nummer 20 Lea Reddick sowie Nummer 10 Hülya Cetin stand auch sehr stabil. Hülya hat alles abgeräumt und Lea hat das Spiel sehr offensiv gestaltet, was mit drei Torvorlagen gekrönt wurde. Die Offensive hat mit den sieben Toren ebenfalls ihre Aufgabe erledigt.

Das Spiel wurde von dem Unparteiischen anständig geführt und war mehr als fair gespielt. An dieser Stelle ein Dankeschön an unsere Gastgeber.

Unsere Player of the match sind heute Lea Reddick und Laura Bobbert.

Ein Wermutstropfen bleibt allerdings, unsere Torschützin zum 0:4, Maria Martino, tritt in ein Loch und verletzt sich in den letzten Minuten auf dem Feld schwer am Knie.

Gute Besserung an dieser Stelle, wir hoffen dass du schnell wieder gesund und fit auf dem Platz stehst.

‪#‎NiemalsAllein‬ ‪#‎96dieZweite‬

Unser Kader:

Edina R., Sabrina Crantz, Julia Klassen, Senem Işik, Marina Kropp, Lea Reddick, Hülya Çetin, Liza Walther (C), Denise Grimsehl, Maria Martino, Laura Bobbert, Jenny Stritzel, Jasmin Tayan, Sedef Işik

G.B.

1978345_386705958183117_2337204186336642228_o